Sonntag, 19. Juni 2016

foto referatsthemen


hier findet ihr Namen von Fotografen, ueber die ihr ein Kurzreferat halten koennt.(diejenigen von euch, die evt Kunst als muendliches Pruefungsfach nehmen wollen, sollen unbedingt ein Kurzreferat halten!) das sind Vorschlaege!
Auch wenn ihr kein Referat haltet, solltet ihr Präferenzen haben.
wenn ihr selbst einen Favoriten habt, dann teilt es mit mit! recherchiert im Netz nach Fotos von den Fotografen, und entscheidet nach Gusto...
Hier sind FotografInnen, die ihre Fotos inszeniert oder retouchiert haben
- Annie Leibovitz
- David Lachapelle
- Mitra Tabrizian
- Cindy Sherman
- Man Ray

hier sind Fotografen, die anders gestaltend mit ihren Fotos umgegangen sind:
- David Hockney (seine Joiner)
- Andreas Gursky
- Chema Madoz

die naechsten sind Dokumentarfotografen:
- Nan Goldin 
- Henry Cartier-Bresson
- August Sander
- Martin Parr
- Salgado
- Diane Arbus
- Steve McCurry

andere Themen koennten sein:
- das Phänomen "Selfies"
- Fotofaelschungen und Fotomanipulationen
- gibt es unmoralische Fotos?

der Unterrichtsinhalt wird von eurer Wahl beeinflusst!
also los, kommt in die Puschen und sucht mal ein bisschen! am besten man gibt bei der Suche gleich "Bildersuche" an...

Hinweise zum Referat:
- Überziehe nicht die Vorgabe von 10 Minuten.
- Fertige ein Handout fuer mich an und gib es mir mindestens eine Woche vor dem eigentlichen Referat! Sonst wirst du das Referat nicht halten und das sind dann 0 Punkte!
Informiere mich, welche Medien du einsetzen willst.
- Achte bei der Bildauswahl auf Signifikanz und ausreichende Qualität (bei der Bildersuche nur in mittlerer bis hoher Qualitaet suchen, - unter Herramientas - tamaño)
- Schwerpunkt des Referates ist die Analyse einer Fotoarbeit!
Viel Spass!

FOTO Qualitätsmerkmale


Qualitätsmerkmale eines Fotos:

Jedes Foto kann nach folgenden Kriterien beurteilt werden:

  1. Handwerkliche Qualität
  2. Kompositorische Qualität
  3. Inhaltliche Qualität

1. Das Foto sollte in der Regel scharf sein, es sei denn aus kompositorischen oder inhaltlichen Gründen ist es wichtig, dass eine Unschärfe existiert. Zum Beispiel kann es wichtig sein ein Objekt unscharf aufzunehmen, um seine Bewegung darzustellen.
Das Foto sollte auf einem ausreichend guten Träger (Papier) in entsprechend akzeptabeler Auflösung vorliegen.

2. Komposition  – hier einige Stichpunkte:
·       Formatwahl: Hoch- oder Querformat?
·       Figur – Hintergrundbeziehung: Was ist das Hauptmotiv?
·       Kontraste: Wie hebe ich das Motiv hervor?
·       Bildausschnitt:  Ist das Hauptmotiv ganz zu sehen oder nur ein Teil
·       Bildaufbau: Ist das Hauptmotiv mittig oder im Goldenen Schnitt am besten platziert
·       Betrachterstandpunkt - Blickwinkel : z.B. Vogelperspektive oder Froschperspektive
·       Komplexitätsgrad das Bild sollte nicht zu einfach, aber auch nicht zu „voll“ sein
·       Beleuchtung : Seitenlicht oder Licht von vorne – Gegenlicht ist oft unguenstig!
·       Bildlinien : dominieren Horizontale, Senkrechte oder Diagonale das Bild?
·       Schärfe Man kann bewusst Unschärfe einsetzen um Bewegung darzustellen oder Wichtiges von Unwichtigem abzuheben.
·       Brennweite : Weitwinkelaufnahme oder Detailausschnitt

3. Was sagt das Foto aus?
Man kann Bilder bestimmten Genres zuordnen, z.B.:
- Dokumentarfoto
- Portraitaufnahme
- Stilleben
- Landschaftsaufnahme
- Architekturfoto
- Modefoto

Inhaltliche Fragen, die man an ein Foto richten kann:
Was ist das Hauptmotiv?
Wie steht das Motiv zum Hintergrund?
Wo und wann wurde das Foto gemacht?
Ist das Bild gestellt, eine inszenierte Fotografie, oder eine Momentaufnahme?
Wo und wie stand der Fotograf zum Motiv?
Was geschah vor und nach dem Auslösen?
Fehlt etwas im Bild?
Woran erinnert dich das Bild?
Löst das Bild eine Stimmung aus?
Gibt es einen Titel? Was sagt der Titel über das Bild?
Warum hat der Fotograf das Bild gemacht?
Warum wurde das Bild ausgewählt? Was ist besonders?
Welche Hauptaussage hat das Foto?

wenn du mehr lernen willst, hier gibt es noch einige praktische tipps!
https://www.22places.de/